Corona-Bestimmungen ab dem 8. März 2021: Kosmetische Gesichtsbehandlungen wieder möglich

Laut Coronaschutzverordnung vom 5. März 2021 § 12 Absatz 2 können nun auch wieder Kosmetikbehandlungen durchgeführt werden. Sofern eine Maske nicht durchgehend getragen werden kann – z. B. bei Gesichtsbehandlungen – ist ein Schnell- oder Selbsttest notwendig.

CoronaSchVO § 12 Absatz 2

Stand: 05.03.2021

Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere Friseurleistungen, Gesichtsbehandlung, Kosmetik, Fußpflege, Nagelstudios, Maniküre, Massage, Tätowieren und Piercen), sind unter strikter Beachtung der §§ 2 bis 4a zulässig. Wenn die Kundin oder der Kunde zulässigerweise nicht oder nicht dauerhaft eine Maske trägt, dürfen diese Dienstleistungen oder Handwerkleistungen nur dann ausgeführt werden, wenn für die Kundinnen und Kunden ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest nach § 4 Absatz 4 vorliegt und für das Personal, das diese Handwerks- oder Dienstleistungen ausführt, alle zwei Tage ein Schnell- oder Selbsttest nach § 4 Absatz 4 durchgeführt wird. Bis zum 1. April 2021 kann ein Test nach § 4 Absatz 4 auch durch einen Coronaselbsttest ersetzt werden, der von den Kundinnen und Kunden unmittelbar am Ort der Dienstleistung in Anwesenheit des Personals durchgeführt und während der Dienstleistung aufbewahrt wird. Auch das Personal kann bis zu diesem Zeitpunkt Selbsttests einsetzen; diese sind als Nachweisersatz am Ort der Dienstleistung für jeweils eine Woche aufzubewahren.

Link: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen – Coronaschutz-Regeln während des Lockdowns Jetzt Termin vereinbaren

Sie können sich darauf verlassen, dass ich alle notwendigen Vorkehrungen getroffen habe, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren und das Erholungs- und Wohlfühlerlebnis nicht zu kurz kommen zu lassen.

Ich trage während der gesamten Behandlungszeit eine FFP2-Maske, die Sie und mich gleichermaßen schützt.

In meinem Kosmetikstudio kommt ein Luftreiniger mit hochwertiger HEPA-Filtertechnologie zum Einsatz, der nach Herstellerangaben 99,97% aller schädlichen Schadstoffe – Viren, Bakterien, Allergene, Hautschuppen, Pollen, Schimmelpilze, Gerüche – kontinuierlich aus der Luft herausfiltert.

Bitte vereinbaren Sie eine Terminverschiebung, wenn Sie an Covid-19–typischen Krankheitssymptomen (v.a. Fieber, Husten und Atemnot, Geschmacks- und Geruchsstörungen) leiden oder unter Quarantäne gestellt sind. Bei Ihrem Besuch sind Ihre Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Straße, PLZ, Ort und Telefonnummer) zu erfassen sowie Beginn und Ende der Dienstleistung.

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Verständnis und freue mich auf Ihren Besuch!